Foto: Deutscher Lesepreis 2016 Gruppenfoto Foto: Deutscher Lesepreis 2016 Gruppenfoto Foto: Deutscher Lesepreis 2016 Gruppenfoto

Der Deutsche Lesepreis

Der Deutsche Lesepreis zeichnet innovative Leseförderungsmaßnahmen aus und sucht deshalb jedes Jahr herausragende Maßnahmen und Projekte in den Feldern, die dazu beitragen, eine Kultur des Lesens zu erhalten und zu fördern. Dabei wollen wir nicht nur Bewährtes auszeichnen, sondern neuen Ideen eine Chance geben und sie bei der Realisierung begleiten.

Weiterlesen

Der Deutsche Lesepreis 2017

Ab dem 01. Mai können sich Einzelpersonen, Einrichtungen und Schulen, die sich in Deutschland für die Leseförderung engagieren, für den Deutschen Lesepreis 2017 bewerben. Die Initiatoren Stiftung Lesen und Commerzbank-Stiftung zeichnen auch in diesem Jahr innovative und bewährte Leseförderungsmaßnahmen in vier unterschiedlichen Kategorien aus. Die Einreichungsfrist endet am 31. Juli 2017. Hier erfahren Sie mehr und kommen zum Online-Bewerbungsformular.

Foto: Schirmherr Monika Grütters
@Christof Rieken

Grußwort der Staatsministerin
Prof. Monika Grütters

„Es gibt vielleicht keine Tage in unserer Kindheit, die wir so voll erlebt haben wie jene, die wir glaubten verstreichen zu lassen, ohne sie zu erleben, jene nämlich, die wir mit einem Lieblingsbuch verbracht haben.“ Glaubt man diesen schönen Worten von Marcel Proust, sollte die Freude am Lesen möglichst früh geweckt werden. Das ist das Anliegen der Stiftung Lesen, die mit dem Deutschen Lesepreis auch dieses Jahr wieder innovative Projekte zur Förderung der Lesefreude und der Lesekompetenz auszeichnet.

Die Entwicklung der Lesefähigkeit ist - auch im digitalen Zeitalter - der Schlüssel zu Bildung und Teilhabe in unserer Gesellschaft. Bildung ist leider noch immer in hohem Maße von der sozialen Herkunft abhängig. Umso wichtiger ist es, Kindern und Jugendlichen möglichst früh Zugang zu Bildungsangeboten zu ermöglichen und ihnen damit Teilhabechancen zu eröffnen. Gerade die Teilhabe am Kulturleben ist eine grundlegende Voraussetzung dafür, unser gesellschaftliches Zusammenleben mitzugestalten. Deshalb freue ich mich über Initiativen, die junge Menschen in ihrer jeweils eigenen Lebenswelt abholen – mag diese auch weit weg sein von öffentlich geförderten kulturellen Angeboten. Das ist einerseits sehr anspruchsvoll - aber es ist andererseits das Mindeste, was wir von der berühmten „Kulturnation“ Deutschland erwarten können und sollten.

Ich habe deshalb gerne die Schirmherrschaft über den Deutschen Lesepreis 2015 übernommen und danke den beiden Initiatoren Stiftung Lesen und Commerzbank-Stiftung sowie den beteiligten Einrichtungen für die Förderung der Lese- und Schreibkompetenz in Deutschland.

Prof. Monika Grütters MdB
Staatsministerin bei der Bundeskanzlerin

Foto: Jurymitglied Astrid Kießling-Taskin Foto: Jurymitglied Dr. Jörg F. Maas

Grußwort der Initiatoren

Lesen zu können ist eine der wichtigsten Grundlagen unserer Gesellschaft. Und trotzdem hat knapp ein Fünftel der Bevölkerung in Deutschland große Schwierigkeiten beim Lesen – Jugendliche genauso wie Erwachsene. Aktivierende, zukunftsorientierte und nachhaltig wirkende Leseförderungsmaßnahmen für alle Altersgruppen helfen dabei, dieser großen gesellschaftlichen Herausforderung zu begegnen. Um das vielfältige und in der Regel ehrenamtliche Engagement für die Leseförderung in Deutschland zu würdigen und zu unterstützen, vergeben die Stiftung Lesen und die Commerzbank-Stiftung seit 2013 gemeinsam den „Deutschen Lesepreis“.

Mit dem „Deutschen Lesepreis“ wollen wir Impulse in der Leseförderung setzen und neuen Ideen zur Verwirklichung verhelfen. Dabei verstehen wir unter „Lesen“ nicht nur das Lesen von gedruckten Büchern. Gerade digitale Medien verfügen über ein großes Potenzial in der Leseförderung. Dieses zu erkennen und zu nutzen ist eine Aufgabe, zu der wir aktiv beitragen möchten.

Nur, wenn wir für alle Zielgruppen geeignete Zugänge zum Lesen schaffen, kommen wir unserer Vision näher, aus Deutschland ein „Leseland“ zu machen. Aus diesem Grund freuen wir uns auf viele Bewerbungen zum „Deutschen Lesepreis“: innovative und kreative Ideen genauso wie bereits erfolgreiche und bewährte Konzepte.

Wir freuen uns auf spannende Bewerbungen!

Astrid Kießling-Taşkin
Vorstand Commerzbank-Stiftung
  Dr. Jörg F. Maas
Hauptgeschäftsführer Stiftung Lesen